Fakten über den Schlaf

Fledermaus mit SternenhimmelDer Schlaf ist und bleibt ein Mysterium. Es gibt viele Fakten und Tatsachen rund um den Schlaf und das Schlafen. Manches davon ist überraschend, manches ist eher amüsant. Von was träumen Männer bevorzugt, was beschäftigt Frauen In der Nacht und wo liegt der Weltrekord beim Schlafentzug? Interessante Schlaf-Gewohnheiten von Tier und Mensch sowie die Enttarnung eines der größten Gerüchte zum Thema Schlaf.


Finden Sie die Antworten auf die obigen Fragen sowie weitere Infos und Details zum Thema Schlafen in unserer Zusammenstellung und unserer Infografik „Fakten über den Schlaf“ auf Betten.de.
Infografik - 11 Fakten über den Schlaf

  1. 28 Tage Schlafentzug bei Ratten führte bei einem Experiment zum Tod.
  2. Der Brite Tony Wright hält mit 266 Stunden (11 Tage) Wachbleiben den Weltrekord. Danach musste aber selbst er für längere Zeit ins Bett. (www.welt.de)
  3. Napoleon schlief der Legende nach nur 4 Stunden pro Nacht, kein Wunder bei dem vollen Terminplan. Albert Einstein wiederum soll 14 Stunden täglich mit Schlafen verbracht haben.
  4. Elefanten kommen mit 2-6 Stunden Schlaf täglich aus, während Fledermäuse ganze 20 Stunden des Tages verschlafen.
  5. Umfragen zufolge tragen ca. 48 % der Deutschen Pyjamas bzw. Nachthemden im Bett. Nur um die 5 % der Befragten gaben an nackt zu schlafen.
  6. „Sturz in die Tiefe“ wurde als häufigster Albtraum von Studienteilnehmern benannt, dicht gefolgt von Träumen zur Verspätung bei einem wichtigen Termin.
  7. 68 % der Deutschen schlafen auf der Seite, 57 % gerne mit offenem Fenster.
  8. Franzosen schlafen durchschnittlich 530 Minuten pro Tag und sind damit Spitzenreiter einer Umfrage in 18 Ländern. Deutsche sind demnach nur 492 Minuten im Land der Träume und Südkoreaner gönnen sich mit 469 Minuten am Tag am wenigsten Schlaf.
  9. Den Deutschen ist ihr Schlafzimmer heilig! Glaubt man Umfragen so wird der Ort der Nachtruhe nur höchst ungern Freunden gezeigt, das Innere des Kühlschranks dagegen ist in der Regel offen für neugierige Blicke.
  10. Dass Menschen im Schlaf jährlich 8 Spinnen unbewusst verschlucken ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Es wurde Anfang der 1990er von der Journalistin Lisa Holst in die Welt gesetzt, um zu demonstrieren wie leicht sich Informationen verbreiten, die für vermeintliche Fakten gehalten werden.
  11. Bei Einschlafschwierigkeiten greifen 46 % der Deutschen zur Bettlektüre, Schäfchen werden hingegen lediglich von 5 % der unfreiwillig Wachen gezählt.
  12. Auf die Frage was wichtiger als Sex sei, antworteten 11 % der Befragten mit Schlaf.
  13. Durchschnittlich verschläft ein Mensch ein Drittel seines Lebens. Anders ausgedrückt schlafen wir also rund 4 Monate pro Jahr.
  14. Der Winterschlaf des Igels kann bis zu 5 Monate dauern. In dieser Zeit verliert er rund 30 % seines Körpergewichts.
  15. Zugvögel schlafen im Flug! Dabei schalten sie jeweils eine Gehirnhälfte auf „Standby“ und müssen so auf ihrem weiten Weg nicht dauernd landen, um zu ruhen. Das gleiche Phänomen ist auch bei Haien zu beobachten, die um Wasser durch ihre Kiemen zu leiten stets in Bewegung bleiben müssen.
  16. Der 49. Artikel der chinesischen Verfassung spricht der arbeitenden Bevölkerung das Recht auf das Halten einer Stunde Mittagsschlaf („Xeu-Xi“) zu.
  17. In Träumen von Männern spielen häufig Gewalt, eigene Ziele und Arbeit eine Rolle, während Frauen von ihnen nahe stehenden Personen und Kleidung träumen. Dies zeigte eine Langzeitstudie unter 1000 Befragten.
  18. Alkohol macht zwar müde, doch der Schlaf im Vollrausch gleicht mehr einer Ohnmacht oder Narkose. Der Körper ist in diesem Moment so sehr mit dem Abbau des Alkohols beschäftigt, dass kein echter Tiefschlaf mit Erholungswert zustande kommt.
  19. Fast ein Viertel aller Autounfälle mit Todesfolge sind auf den berüchtigten „Sekundenschlaf“ zurück zu führen.
  20. Google findet derzeit 21.800.000 Ergebnisse zu „Schlaf“. Zum Suchwort „Arbeit“ wiederum werden 228.000.000 Treffer angezeigt.
  21. Etwa 10 bis 30 % aller Kinder schlafwandeln mindestens einmal bis zu ihrer Pubertät.
  22. Mit 51.000 Euro dürfte das Modell „Vividus“ des schwedischen Herstellers Hästens die wohl teuerste Matratze der Welt sein. Von Hand vernäht kommt unter anderem handgezupftes Pferdeschweifhaar bei der Herstellung der Premium-Matratze zum Einsatz.
  23. Laut einer Umfrage schnarchen etwa zwei Drittel der deutschen Männer. Glücklicherweise gaben 80 % der befragten Partner an, dass sie sich daran nicht sonderlich stören.
  24. Amerikanischen Psychologen zufolge, lässt sich anhand der Schlafstellung eines Menschen sein Charakter beschreiben. Demnach bedeute es in der Seitenlage mit angezogenen Knien („Fötuslage“) zu nächtigen, dass man gefühlsbetont, sensibel und kreativ sei. Diese Position ist übrigens eine der häufigsten Schlafpositionen.
  25. Die Deutschen schlafen bevorzugt auf der Seite. Ganze 68% der Befragten nannten die Seitenstellung als bevorzugte Position. Laut der zugrunde liegenden Studie liegen 7% auf dem Rücken und 17% auf dem Bauch, während sie schlummern.
  26. Mönchen der buddhistischen Zen-Religion ist es nur gestattet auf der rechten Seite zu schlafen. Ihrem Glauben nach ist Buddha in dieser als „Löwen-Position“ bezeichneten Haltung in das Nirvana übergegangen.
  27. Bis zu 4.000 Milben leben in einem Gramm Bettstaub.
  28. Ganze 150 Liter Kaffee trank der Durchschnitts-Deutsche im vergangenen Jahr.

Sie kennen noch weitere interessante, lustige oder kuriose Fakten übers Schlafen oder den Schlaf? Dann teilen Sie Ihr Wissen doch mit anderen Interessierten auf unserer Facebook Seite

Ihnen gefällt unsere Infografik rund um das Mysterium Schlaf? Durch die Einbindung des nachfolgenden Codes können Sie die Grafik auch auf Ihrer Website oder in Ihrem Blog präsentieren:

Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop "Betten.de" und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .
Ulrich Carsten
Diesen Artikel bewerten 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 Stimmen.
Loading...